4. Bundeskongress Musikunterricht

Bildung • Musik • Kultur: Am Puls der Zeit

Wie schlägt der Puls der Zeit im Musikunterricht? Das soll auf dem 4. Bundeskongress Musikunterricht im September 2018 in Hannover sicht- und hörbar gemacht werden! Und so wie eine lebendig und vital pulsierende Musik die musizierenden, hörenden und tanzenden Menschen ergreift –so sollen auf dem Kongress typische musikalische Pulsationen wie Metrum, Takt, Rhythmus und Groove ausgeformt und kreativ gestaltet werden – mit künstlerischem, pädagogischem und wissenschaftlichem Blick.

Doch der Puls der Zeit im Musikunterricht der allgemeinbildenden Schulen bleibt dabei nicht stehen – laut schlägt er auch für allgemeine schulische und gesellschaftliche Themen. Über 400 Veranstaltungen in Hannover widmen sich auch aktuellen und brennenden gesellschaftlichen Fragen: Welchen Beitrag kann die musikalischen Bildung an Schulen für eine digitalen Mündigkeit bei den Heranwachsenden leisten? Wie kann der Unterricht für eine zunehmend heterogene Schülerschaft konstruktiv angelegt werden – sei es mit Blick auf eine Integration und Sprachförderung der neu angekommenen geflüchteten Schüler/innen oder auf die noch lange nicht bewältigten Aufgaben der Inklusion? Wie können die vielen unterschiedlichen musikalischen Stilistiken, die das Musikleben in Deutschland prägen, im Unterricht thematisch werden? Das Motto „Am Puls der Zeit“ in seiner fortschreitenden Dynamik verweist auf notwendige und aktuelle Handlungsfelder in unserer Gesellschaft, wobei Musik als politische Botschaft für Gemeinsamkeit und gegen Abschottung fungieren kann. (Mehr...)

  • Der Anmeldezeitraum für Hannover 2018 beginnt im Dezember 2017.
  • Interessante Eindrücke vom vergangenen 3. Bundeskongress 2016 in Koblenz bietet die Dokumentation des Offenen Kanals Koblenz, die Sie hier abrufen können.

 

 

Gefördert von:




in Kooperation mit der