4. Bundeskongress Musikunterricht

Schirmherr: Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident

Kurzfilm zum 4. Bundeskongress Musikunterricht

Workshop-Impression, Foto: Filz/Höber

Die nmzMedia präsentiert den 4. Bundeskongress Musikunterricht in einem kurzweiligen Film, den wir Ihnen sehr ans Herz legen.

Hier geht's zum Film (Link zur nmz-Seite, Filmdauer: 5 Minuten)

Ergebnisse der Teilnehmerbefragung

Die Ergebnisse der Teilnehmerbefragung liegen vor. Wir freuen uns über ein sehr gutes Ergebnis und danken für alle Hinweise der rund 400 Personen, die an der Befragung teilgenommen haben. Die Rückmeldungen fließen ein in die Kongressplanung für Mannheim 2020, die bereits begonnen hat.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Umfrage

Teilnehmerrekord und starkes Presse-Echo beim 4. Bundeskongress Musikunterricht 2018

Der 4. Bundeskongress Musikunterricht ist am vergangenen Sonntag, 30.09.2018, mit einem Teilnehmerrekord und einer erfreulich starken Presse-Resonanz zu Ende gegangen:

Insgesamt rund 2600 Personen waren an der fünftägigen Veranstaltung beteiligt. 1600 aktive FortbildungsteilehmerInnen - davon gut 350 Studierende und Referendare des Jungen Forum Musikunterricht - besuchten Kurse der rund 200 angereisten ReferentInnen. VertreterInnen aus der Politik wirkten in verschiedenen Podiumsdiskussionen mit. 120 MitarbeiterInnen von insgesamt 41 musikpädagogischen Verlagen, Musikinstrumenten- und Musiksoftware-Herstellern präsentierten ihre Neuheiten in der bisher größten kongressbegleitenden Fachausstellung des BMU.

Das umfangreiche und vielfältige Rahmenprogramm wurde von zahlreichen Profi- und Laienensembles gestaltet. Insgesamt waren hierbei ca. 600  Personen in Schulensembles, Chören, Bands und Kammermusikformationen beteiligt.

DeutschlandfunkMusikunterricht zwischen Vision und Schulalltag (von Thilo Braun) (01.10.2018)

Deutschlandfunk: Steht der Musikunterricht vor dem Aus? (29.09.2018)

BR-Klassik: Interview mit Ortwin Nimczik in "Leporello" (Sendung v. 28.09.2018)

Deutschlandfunk: Nimczik: Musikunterricht braucht Kontinuität (26.09.2018)

Hannover Allgemeine Zeitung (HAZ): Musiklehrer tagen in Hannover (von Uwe Janssen)

dpa-Meldung, u.a. in DIE WELT (26.09.2018)

Süddeutsche Zeitung: Musik - fällt heute aus (25.09.2018)

Süddeutsche Zeitung (26.09.2018)

neue musikzeitung (nmz), (26.09.2018)

neue musikzeitung (nmz), 11/2018Das digitale Klassenzimmer wird kommen 

neue musikzeitung (nmz), 11/2018: Im flackernden Puls der Zeit

Deutschlandfunk: Warum ist Musikunterricht unverzichtbar? Interview mit Christian Höppner (25.09.2018)

 

 

 

Bildung • Musik • Kultur: Am Puls der Zeit

Altstadt Hannover, Foto: Martin Kirchner, HMTG

Wie schlägt der Puls der Zeit im Musikunterricht? Das sollte unter dem Kongressmotto "Am Puls der Zeit" auf dem 4. Bundes­­kongress Musik­­unterricht im Septem­­ber 2018 in Hannover sicht- und hörbar gemacht werden!
So wie eine leben­dig und vital pulsie­rende Musik die musizie­ren­den, hören­­den und tanzen­­den Men­­schen ergreift – so wurden auf dem Kon­gress typische musika­­lische Pulsa­­tionen wie Metrum, Takt, Rhyth­­mus und Groove ausge­­formt und kreativ gestal­­tet – mit kün­stle­­­rischem, päda­go­­gischem und wissen­­schaftli­chem Blick.
Über 400 Veranstaltungen in Hannover widmeten sich aber auch aktuellen und brennen­den gesell­schaftli­chen Fragen.

Termine

Mittwoch, 23.09.2020

5. Bundeskongress Musikunterricht: 23.-27.09.2020 in Mannheim